deutsch english

Clemens Brentano

Clemens Brentano

Ehrenbreitste 1778 -
Aschaffenburg 1842


Clemens Brentano wird am 9. September 1778 in Ehrenbreitstein geboren. Nach Beendigung der Schule studiert Brentano zunächst Bergwissenschaften in Halle und ab 1798 Medizin in Jena, ohne eines der Fächer zu beenden.
In Jena befindet sich zu dieser Zeit das frühromantische Zentrum um die Schriftsteller und Philosophen Johann Gottlieb Fichte, Wilhelm J. von Schelling, die Brüder August Wilhelm und Friedrich Schlegel, Ludwig Tieck und Ernst August Friedrich Klingemann. Clemens Brentano lernt neben diesen auch Vertreter der Weimarer Klassik wie Johann Wolfgang von Goethe, Christoph Martin Wieland und Johann Gottfried von Herder hier kennen. Angeregt durch dieses Umfeld beginnt Clemens Brentano schließlich hier seine Laufbahn als freier Schriftsteller. Ein soeben erhaltenes Erbe bringt ihn zudem in die glückliche Lage finanzieller Unabhängigkeit.
1801 beginnt seine tiefe Freundschaft zu Achim von Arnim, mit dem er später gemeinsam die drei Bände umfassende Volksliedsammlung "Des Knaben Wunderhorn" veröffentlicht, deren Ziel es ist, alle mündlich tradierten deutschen Lieder ab dem Mittelalter zu erfassen und zusammenzutragen. 1801 erscheint Clemens Brentanos erster Roman: "Godwi oder das steinerne Bild der Mutter". Der Untertitel "verwilderter Roman" verweist auf die typisch romantische Technik, im Roman verschiedene Gattungen zu vermischen. So enthält "Godwi" auch lyrische Elemente, wie etwa die Urfassung seines im Volksliedstil geschriebenen "Zu Bacharach am Rheine", einem Gedicht, dass die Sage der Lore Lay entwickelt.
1803 heiratet Brentano Sophie Mereau, die bereit 1806 nach der Geburt eines Kindes stirbt. Kurz darauf heiratet er Auguste Bußmann, von der er sich 1812 scheiden lässt. Brentano wechselt nun häufig seinen Aufenthaltsort, lebt in Berlin, Böhmen und Wien. Es entsteht u.a. das romantisch-historische Drama "Die Gründung Prags" (1812). 1816, nach einer unglücklichen Liebe zu der katholischen Pfarrerstochter Luise Hensel, konvertiert Brentano zum Katholizismus und ändert seine literarische Arbeit radikal.
1817 entsteht die Erzählung "Geschichte vom braven Kasperl und dem schönen Annerl", die ebenfalls eine unglückliche, dramatisch endende Liebschaft beschreibt. Auf der Suche nach einer seiner neuen Religionsauffassung entsprechenden Aufgabe zeichnet Brentano ab 1818 die Visionen der stigmatisierten Nonne Anna Katharina Emmerick in Düren auf, die er nach deren Tod zu einer Trilogie gestaltet. In den 1830er Jahren entsteht Clemens Brentanos lyrisches Spätwerk, dessen Entstehung häufig in Zusammenhang mit einer in diese Jahre fallenden unglücklichen Liebe zu der Schweizer Malerin Emillie Linder gesehen wird. 1838 erscheint Brentanos Märchenroman "Gockel, Hinkel und Gackeleia". 1842 stirbt Clemens Brentano schwermütig in Aschaffenburg.


Clemens Brentano
"Die Chronika des fahrenden Schülers. 1923"
600 €
Detailansicht

Johann Wolfgang von Goethe - Die Leiden des jungen Werthers. 1774.
Johann Wolfgang von Goethe
"Die Leiden des jungen Werthers. 1774."
10.000 €
Detailansicht

Hans Christian Andersen - Gesammelte Werke. 1847. 30 Tle. in 10 Bdn. Widmungsexemplar.
Hans Christian Andersen
"Gesammelte Werke. 1847. 30 Tle. in 10 Bdn. Widmungsexemplar."
6.000 €
Detailansicht


Engelbert Kaempfer
"Amoenitatum Exoticarum. 1712"
5.000 €
Detailansicht


Johann Wolfgang von Goethe
"Faust. Ein Fragment. 1790"
3.000 €
Detailansicht

  - Revolutions-Almanach. 1793-1804. 12 Bde.

"Revolutions-Almanach. 1793-1804. 12 Bde."
2.500 €
Detailansicht


Hernan Cortes
"De insulis nuper inventis. 1532"
2.500 €
Detailansicht


Jean de La Fontaine
"Oeuvres complettes. 1814. 6 Bde."
2.500 €
Detailansicht